Herzöffnen-Kurs

Öffne dein Herz und berühre dein Sein

Woche 3 – Achtsamkeitskraft

 

An die Grenze deiner Komfortzone gehen und von dort Experimente machen

Unterscheidung

 

Nahrung

 

Die Grenzen deiner Box (Komfortzone)

Finde eine Grenze. Bleibe dort stehen. Mach´ Grenzexperimente. 

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass deine Box bzw. Komfortzone zusammengesetzt ist aus Glaubenssätzen, Einstellungen, annahmen, Interpretationen, Schlussfolgerungen, Meinungen, Projektionen und Geschichten. Jeder Mensch hat sein eigenes individuelles Design. Mit Grenzen, die kurz oder lang, gerade oder gebogen, stumpf oder scharf sind.

 

⭐️ Mit jeder Grenze deklarieren wir persönlich, welche Realität wir für uns festgelegt haben. ⭐️

 

Alle Grenzen sind willkürlich. Eine Person könnte beispielsweise denken, dass ein oder zwei Fehler ein Zeichen völliger Inkompetenz sind, wohingegen ein anderer drei oder vier Fehler als Hinweis auf ein wahrhaft kreativen Künstler sieht. Eine Person könnte eine Grenze haben, die das Verzehren von Kaffee und Kuchen als “ich habe keine Selbstdisziplin” ansieht, wohingegen die Einschätzung eines anderen lautet: “Ich liebe es, mit Leidenschaft die Fülle zu genießen, die das Leben zu bieten hat”.

☕️

An der Schnittstelle zwischen dem Bekannten und dem Unbekannten bietet sich uns die größte Gelegenheit, neue Perspektiven zu erlangen und uneingeschränkt zu agieren. An der Grenze brechen traditionelle Systeme zusammen und erzeugen dadurch eine reale Notwendigkeit für die Entdeckung neuer Möglichkeiten. Um zur Grenze zu gelangen, tauschen wir Sicherheit gegen Abenteuer aus. Plötzlich gibt es eine reiche Quelle an Risikofreude und Lebendigkeit.

Du merkst, dass du an einer Grenze stehst, weil du zwei Perspektiven gleichzeitig haben wirst: die vertraute Sicht auf das, was du für normal hälst, und eine zusätzlcihe Sicht, die der traditionellen Sicht vollkommen entgegensteht.

 

Zur Gewissheit zurückzukehren, egal worin die Gewissheit besteht, behindert mehr als es Nutzen bringt.

 

Wie du Grenzen findest?

Hier sind mögliche Fragen:

✨ Wie ehrlich kann ich sein?

✨ Wie viel Spaß darf ich haben?

✨ Wie lange schaffe ich es, nicht an den Haken zu gehen?

✨ Wie lange kann ich akzeptieren, dass ich in Ordnung bin?

✨ Wie viel Disziplin kann ich ausüben?

✨ In welchem Umfang kann ich um Hilfe bitten?

✨ Wie spannend kann ich meine Grenzexperimente werden lassen?

✨ Wie viel Kummer kann ich erfahren und mitteilen?

✨ Wie nahe kann ich meiner Seele kommen?

 

Meditation

 

Meditationsablauf

Du beginnst mit der Wahrnehmung deines Herzraumes. Und gehst dann mit einem weiteren Teil deiner Aufmerksamkeit zu deiner Nase. Bemerkst, wie hier Luft ein- und ausströmt. Während du wahrnimmst, dass sich dein Brustraum beim Atmen bewegt.

Nun richtest du deine Aufmerksamkeit auf den Moment zwischen Aus- und Einatmen. Und tauchst ein in deinen inneren Herzraum. Indem du die Worte wiederholst: “Ich bin Ruhe”.

Du landest in deinem inneren Herzraum und bemkerst die Grenze des Raumes. Und stellst dir vor, wie du dich langsam der Grenze näherst. Jetzt bemerkst du, wie es sich anfühlt an der Grenze zu sein. Sowie die Grenze zu berühren oder abzutasten.

Nun trittst du innerlich einen halben Schritt zurück und stellst dir die Frage, wie kann ich die Grenze meines inneren Herzraumes erweitern? Weiterhin stellst du dir vor, dass dein Herzraum wie eine Art Luftballon ist und beobachtest, was geschieht, wenn du mit jedem Einatemzug etwas mehr Luft hineinlässt.

Wenn es gut für dich ist, beendest du das erweiternde Atem.

Je nach länge der Meditation verbringst du einige Minuten in Stille.

 

11 Minuten

15 Minuten

20 Minuten

Experiment

 

Experiment 1: Grenzexperiment

1. Wähle eine spannenden Grenze

2. Gehe ganz bis an die Grenze heran

3. Mache ein Grenzexperiment

 

Während du dine Experimente machst, denke daran, dass die unmittelbare, natürliche Reaktion beim Eintritt in das Unbekannte Angst ist. Als Kind wurde diese Angst als Neugier und Spannung interpretiert. Versuche sie jetzt als Erwachsener auf die gleiche Weise zu interpretieren. Die Angst zu spüren, wenn wir nicht wissen, wie etwas geht, ist ein verlässlicher Indikator dafür, dass du dich in unbekanntem Terrain befindest. Unterdrücke oder betäube die Angst nicht. Deine Gefühle willkommen zu ehißen wird dir helfen, die GEfühle zu nutzen, um wirksam durch unbekannte Gebiete zu navigieren.

Es ist in Ordnung, nicht zu wissen, wie es geht.

 

Beispiele simpler Grenzexperimente:

Reis statt Kartoffeln kochen. Dein Telefon klingeln lassen. Deine Fenster innen und außen putzen. Zuhören, ohne einen einzigen Kommentar abzugeben. Den Hund deines Nachbarn mit wahrer Zuneigung zu streicheln. Wahllos und unangekündigt in das Büro eines Fremden zu marschieren und dich mit ihm zu treffen. Deinen Teller nicht leer zu essen. In Kleidern zur Arbeit zu gehen, die nicht zusammenpassen. Um 4.00 morgens aufzustehen, um zu Fuß zur Arbeit zu gehen statt mit dem Bus zu fahren usw.

Copyright Notiz

World Copyleft 2015 von Clinton Callahan www.ncrtc.eu, veröffentlicht von Next Culture Press www.nextculturepress.org. Dies ist ein Auszug aus dem Buch Wahre Liebe im Alltag. Das Kopieren und Verbreiten dieses Auszugs ist gestattet, solange alle Kopien diese Copyright-Notiz mit Autor und Verlags-Webseite beinhalten. Alle anderen Rechte vorbehalten.

Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link