Herzöffnen-Kurs

Öffne dein Herz und berühre dein Sein

Woche 4 – Freudekraft

 

Die Quelle von Freude dazu verwenden ein Ja‘ für das Leben zu sein

Unterscheidung

 

Nahrung

 

Freude ist immer da 

Freude ist das natürliche, Dauer minus Hintergrund Gefühl in jedem Menschen. Freude ist so reichlich vorhanden und so vertraut, dass sie oft nicht erkannt wird. Zuzugeben, dass wir meistens glücklich in unserem Leben sind, ist ein Schock, der im Widerspruch zu unserer gewohnten, problemorientierten Perspektive von “das Leben ist hart und am Ende stirbst du sowieso” steht.

Zuzugeben, dass du wesentlich glücklicher bist als du dachtest, beginnt damit, dass du dir eingestehst, dich selbst in den Momenten glücklich zu fühlen, in denen das Glück nur 2 Sekunden lang andauert. Die Erwachsenen fühlen wirst du vielleicht anfangen zu bemerken, dass du dich sogar darüber freuen kannst, wütend zu sein! Du freust dich darüber, dass du dich traurig Oder ängstlich fühlst! Nein, du wirst nicht verrückt! So fühlt es sich tatsächlich an, lebendig zu sein und reifen, erwachsene Gefühle zu haben. Wenn du Verantwortung dafür übernimmst, dich in diesen 2 Sekunden glücklich zu fühlen, selbst wenn es bei dem Glücks darum ging, dich wütend, ängstlich oder traurig zu fühlen, dann beginnst du zu bemerken, wie viele solcher 2 Sekunden des Glücks es in deinen Tag gibt. Und auf einmal fängst du an, dich darüber zu freuen dass du dich glücklich fühlst! 

😃

Und nun tauche ein, in deine Quelle-der-Freude-Meditation

🧘‍♀️ 

Meditation

 

Meditationsablauf

Du beginnst mit der Atemwahrnehmung in der Nase. Beobachtest die Einatemzüge und bemerkst, wie die Luft ein- und ausströmt sowie den Temperaturunterschied zwischen Ein- und Ausatemluft. Nun bringst du ein Lächeln auf deine Lippen und lässt dieses Lächeln mehr und mehr in deinen Körper sinken. In den Herzraum, in den Bauchraum. 

Nach einer Weile stellst du dir eine sprudelnde Quelle vor. Die Quelle der Freude. Du wiederholst die Worte “Ich bin Freude”. Und lässt nun die Freude in deinem Körper fließen, in jede Zelle. Sowie um deinen Körper herum. Als würdest du in der Freude baden. 

Je nach länge der Meditation verbringst du einige Minuten in Stille.

 

11 Minuten
15 Minuten
20 Minuten

Experiment

 

Experiment 1: Was fühle ich

Gefühle können von null bis einhundert Prozent Intensität erlebt werden. In jedem Moment fühlst du alle vier Gefühle, aber eines davon ist immer am größten.

Um herauszufinden, was du fühlst, durchleuchtest du deine vier Gefühle und identifizierst, wie viel Prozent des jeweiligen archetypischen Gefühls du fühlst.

 

Das Ersatzteil-Beispiel

Wenn du zum Beispiel bei einem Lieferanten ein Ersatzteil bestellt hast und erfährst, dass diese Teil später geliefert wird, könntest du dich 55% wütend darüber fühlen, dass das Teil später kommt, 27% traurig, 63% ängstlich und 48% froh, dass du diese Nachricht rechtzeitig hörst, um noch etwas zu unternehmen.

In diesem Moment ist die Angst am intensivsten, also sagst du dir: “Ich fühle mich ängstlich”.

Dann fragst du, zu welcher Handlung dich die Angst veranlassen will? Vielleicht um den Liefertermin anzupassen oder das gleiche Teil anderswo zu bestellen, wo es auf Lager ist.

Sobald du dementsprechend gehandelt hast, wird das Gefühl verschwunden sein. Und von deinem nächsten Gefühl ersetzt. Dann wirst du am Ende des Tages auch nicht so erschöpft sein, weil du nicht nur von deine eigenen Reserven abhängig warst. Du hast die ergiebige, neutrale Energie und Information von Gefühlen benutzt.

 

Der Prozess in 6 Schritten

1. Durchleuchte deine vier Gefühle

2. Verteile Prozente. Beispielsweise: 55% wütend, 27% traurig, 63% ängstlich, 48% froh

3. Benenne das Hauptgefühl

4. Frag´ zu welcher Handlung dich das Gefühl veranlassen will

5. Handle entsprechend

 

 

 

Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link