Urvertrauen-Meditation

Hier geht´s direkt zu deiner Urvertrauen-Meditation

 

Urvertrauen

Was nicht geschehen soll, wird niemals geschehen, wie sehr man sich auch darum bemüht. Und was geschehen soll, wird bestimmt geschehen, wie sehr man sich auch anstrengt, es zu verhindern. Das ist gewiss. Weise zu sein bedeutet daher, still zu bleiben.
Ramana Maharshi

Urvertrauen ist das ursprüngliche Vertrauen, das ein Kind in einer geborgenen Eltern-Kind-Beziehung gewinnen kann und dass das Kind dazu führt, ein grundsätzliches Vertrauen aufzubauen. Urvertrauen sagt: Ich bin grundsätzlich gut. Menschen sind grundsätzlich gut. Das Schicksal meint es grundsätzlich gut. Ich kann auf mich selbst vertrauen, auf andere Vertrauen, auf das Schicksal vertrauen. Es gibt eine höhere Kraft, die sich um mich kümmert. Wer Urvertrauen besitzt, der geht gelassener und mutiger durch’s Leben. Der Ausdruck Urvertrauen wurde vom Psychologen Erik H. Erikson 1950 erstmals verwendet. Erikson ging davon aus, dass bei günstigen familiären Beziehungen in den ersten Lebensmonaten Kinder ein Urvertrauen aufbauen. Wenn dagegen gerade die ersten Monate die familiären Beziehungen sehr unsicher waren, kann ein Kind kein solches Urvertrauen aufbauen. Traumata können das ganze Leben Urvertrauen erschüttern. Und wer kein oder mangelndes Urvertrauen hat, der besitzt wenig Resilienz bei psychischen Belastungen, kann also durch Stress, durch Verluste und Herausforderung, ja schon durch leichte Kritik und Fehlschläge, aus dem Gleichgewicht geworfen werden.

(Quelle: http://wiki.yoga-vidya.de/Urvertrauen)

Meditationsablauf

Du beginnst mit der Wahrnehmung der Atmung in der Nase. Wanderst mit den Ausatemzügen weiter hinab in den Brustraum und in den Bauchraum. Du bemerkst die Atembewegung. Wie das Atmen geschieht. Wie der Atem deinen Körper rhythmisch bewegt. Du bemerkst nun die Quelle des Atems und der Bewegung. Das Zwerchfell. Hier bemerkst du eine Kraft in dir, die dafür sorgt, dass sich das Zwerchfell bewegt. Eine Art Lebenskraft. Vielleicht kannst du sie spüren, in der Atempause, diese Lebenskraft. Und du weißt, dass du darauf vertrauen kannst, dass diese Lebenskraft dich atmen lässt. Und du kannst wahrnehmen, dass diese Lebenskraft dich trägt, sowie die Erde dich trägt. Und so spürst du den Kontakt zum Boden durch deine Füße und die Kraft des Getragen seins. Nach einer Weile gibst du dem Gefühl des Urvertrauens Raum. Je nach Länge der Meditation kannst du in der Stille im Kontakt mit dem Urvertrauen sein. Wie gewohnt kommst du zurück aus der Meditation in die Außenwelt.

 

Hier kannst du die Länge deiner Meditation wählen:

15 Minuten 20 Minuten 30 Minuten

 

15 Minuten

 

20 Minuten

 

30 Minuten

Feedback und Austausch

Wie fühlt es sich an, das Urvertrauen? Das interessiert mich. Schreibe es einfach unten ins Kommentarfeld.

Impuls für den Tag

Du kannst dir eine der folgenden  Fragen mit in den Tag oder in die nächsten Tage nehmen:

  • Was müsste ich tun, um Urvertrauen zu entwickeln?
  • Wie könnte ich vertrauend werden?
  • Angenommen, ich will vertrauend sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre vertrauend, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Urvertrauen kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als vertrauender Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

 

Alles wird gut posaunt das positive Denken. Alles ist gut, flüstert das Urvertrauen.

(Unbekannt)

Grüße aus dem Urvertrauen

Holger

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link