Dranbleiber – Tag 9 – Gefühlsraum-Meditation

Gefühlsraum-Meditation

 

Hier geht´s direkt zu deiner Gefühlsraum-Meditation

 

Wikipedia sagt zum Thema Gefühl folgendes:

„Gefühl ist ein psychologischer Terminus, der als Oberbegriff für unterschiedlichste psychische Erfahrungen und Reaktionen dient. […] Gefühle sind das Produkt der Verarbeitung von Reizen, die ihren Ursprung in unseren Sinnesorganen nehmen. Sie vermitteln damit ein Bild von der uns umgebenden Welt, aber auch von Vorgängen unseres eigenen Körpers. Gefühle sind nicht nur Ausdruck äußerer Tatsachen, sondern auch unserer eigenen Beurteilung“. (Quelle Wikipedia)

Charlie Chaplin sagt dazu:

„Wir denken zu viel und fühlen zu wenig.“

Meditationsablauf

Wir starten heute erneut mit dem Fokus auf deinen Atem und nutzen deine Atemräume „Kopf“ plus „Herz“, um in den Dialog mit der Außenwelt zu treten. Es geht zu Beginn der Meditation darum, dass du fokussiert wahrnimmst, was Geräusche von außen z. B. Stimmen oder Naturgeräusche in dir auslösen und wie die Außenwelt dich emotional beeinflusst. Dann lassen wir das Gefühl was gerade am Stärksten ist im Körper sich ausbreiten. Lass es soweit zu wie es gut für dich ist. In der anschließenden Stille kannst du dann deinen inneren Gefühlsraum betrachten.
Hier kannst du die Länge deiner Meditation wählen:
5 Minuten 10 Minuten 15 Minuten 20 Minuten 30 Minuten

 

5 Minuten

 

10 Minuten

 

15 Minuten

 

20 Minuten

 

30 Minuten

 

Die Idee für deinen Tag:

Fokussiere dich immer wieder auf deinen Herzraum. Nimm bewusst und konzentriert wahr, welche Gefühle äußere Ereignisse in dir auslösen.

Dein Dranbleiber-Tipp: Du spürst Widerstände – sind sie sinnvoll?

Du hast das Gefühl, es passiert nichts in deiner Meditation? Manchmal braucht es eine Weile. Deshalb dauert deine Meditationsreise 21 Tage lang und bietet dir verschiedene Perspektiven der Meditation.

Manchmal spürst du vielleicht Widerstände. Diese können positiv sein. Widerstand ist ein Signal für eine anstehende Veränderung. Wenn du durch den Widerstand durch bist, ist es ganz oft so, dass Energie freigesetzt wird.

Ich beispielsweise spüre einen Widerstand in mir, wenn sich etwas verändert. Etwa wenn ich z. B. in einem Training ein neues Thema ausprobiere. Auch bei den Teilnehmern oder bei Klienten im Coaching merke ich, wenn diese sich aus irgendeinem Grunde sperren.

Widerstand ist natürlich. Er macht dich wachsam. Nicht jede Veränderung muss gut sein. So schützt dich der Widerstand vor vorschnellem Handeln. Unser Unbewusstes wittert eine Gefahr, z. B. eine des Ungewissen oder der Erfolglosigkeit. Wir können also versuchen, den Widerstand zu umschiffen, darüber zu springen, ihn wegzupusten oder bei Seite zuschieben. Einfacher ist es jedoch, ihn einzuladen, ein Stück weit mitzureisen, ihm freundlich zu begegnen und zuzuwinken, ihn anzunehmen.

 

Ich wünsche dir einen gefühlvollen Tag.

Holger

Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link