Tag 4 – Intuition-deutlicher-wahrnehmen-Meditation-2

Intuition-deutlicher-wahrnehmen-Meditation

Die gefühlte Achtsamkeit.

Der gegenwärtige Moment, der Moment der Stille. Das Jetzt. Die Geistesgegenwärtigkeit. Man kann diesen Augenblick nicht denken. Sehr wohl aber spüren. In dem Moment, in dem der Gedanke da ist, spürst du ihn und was er mit dir macht. Da die Sprache des Körpers das Gefühl ist, tauchen wir in dieser Meditation in diese gefühlte Achtsamkeit ein. Eine Tür zur Intuition.

„Wir müssen fühlen lernen. Wir sind fühlende Wesen. Mit der großen Gabe des Denkens und Reflektierens können wir das in eine Balance bringen. Und das ist eine Lebenskunst.“

(Helga Simon Wagenbach)

Meditationsbeschreibung

Du beginnst mit der Beobachtung des Atems. Während du dann deine Gedanken beobachtest, bekommst du ein Gefühl für das Denken. Lass nach und nach die Gedanken mit beim Ausatmen ziehen. Dann wanderst du tiefer in den Brustraum und Bauchraum. Bemerke wie du mehr und mehr im Körper ankommst. Dein Körper ist dein Resonanzfeld für deine innere Stimme. Du entdeckst den Ort deiner inneren Stimme im Körper. Nun kannst du ihr Raum geben. Am Ende bemerkst du den Unterschied zwischen Kopfdenken und deiner inneren Stimme.

Hier kannst du die Länge deiner Meditation wählen:

10 Minuten 15 Minuten 20 Minuten 30 Minuten

10 Minuten


15 Minuten


20 Minuten

30 Minuten

Feedback und Austausch:

Wie war die Intuition-deutlicher-wahrnehmen-Meditation für dich? Konntest du deine Intuition deutlicher wahrnehmen und sie vom Kopfdenken unterscheiden?

Du kannst deine Eindrücke gerne unten im Kommentar teilen, wenn dir danach ist.

Hast du eine Frage an mich?
Dann stelle sie mir einfach hier: mail@poesis-institut.de. Ich freue mich darauf, dir zu antworten und wünsche dir einen achtsamen Tag.

Klarer-intuitiver-Gruß

Holger

Dein Intuitions-Tipp für den Tag

In welchen Momenten fällt es dir besonders leicht, deine gefühlte Intuition wahrzunehmen?

Gefühlte-Achtsamkeits-Grüße

Holger

2 Kommentare

  1. Liebe Gruppe, der Unterschied zwischen Denken und innerer Stimme bei Meditation drei war bei mir stark spürbar.
    Ich werde verstärkt in den Bauch atmen und meiner inneren Stimme ihren Raum geben. Danke für diese wunderbare Meditation.

    Antworten
    • Hallo Anita. Danke für die Rückmeldung. Wie schön 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link