Tag 15 – Spiegel-der-Welt-Meditation

Spiegel-der-Welt-Meditation

Wir sind es gewohnt, die Ursachen für Probleme, die uns im Außen begegnen auch im Außen zu suchen. Wie wäre es, wenn wir einmal die Perspektive wechseln.

“Wie innen so außen. Wie außen, so innen.” Das ist eines der 7 kosmischen Prinzipien nach Hermes Trismegistos (Lehrer der Ägyptischen Kultur). Das bedeutet, dass ich die Welt, die ich um mich herum wahrnehme ein Spiegelbild meiner Innenwelt ist. So wie du innerlich bist, erlebst du auch deine Außenwelt. Und deine Außenwelt entspricht auch immer dem, was du selbst innerlich bist. Ist es um dich herum chaotisch, ist es auch in dir chaotisch. Bist du innerlich klar, ist auch deine Außenwelt klar.

Das schöne daran ist, dass es auch für die schönen Dinge des Lebens gilt :). Also, wenn du etwas wunderbares, etwas schönes, etwas beeindruckendes, etwas liebevolles im Außen siehst, ist es ebenso in dir. Also wenn du im Frühling das Wundervolle grün oder eine bunt-blühende Blume entdeckst, wenn du die frische Frühlingsluft einatmest, die Sonne dein Herz erwärmt und dich dabei gut fühlst, liegt es daran, dass die Außenwelt mit etwas in dir in Resonanz geht. Ich finde das ist ein wundervoller Gedanke 🙂

Meditationsablauf:

Du beginnst mit der Wahrnehmung der Atemluft in der Nase und wanderst mit deiner Aufmerksamkeit über die Stirn und die Kiefermuskeln über den Brustraum bis zum Bauchraum. Du kommst ganz in deinem Körper an. Nun wechselst du die Perspektive und blickst mit deinem ganzen Körper in die Außenwelt, nimmst den Raum um dich herum wahr. Jetzt blickst du zurück auf die letzten Stunden und Tage, um dich an ein Ereignis bzw. eine Situation zu erinnern, die dich besonders bewegt oder berührt hat. Betrachte die Situation aus verschiedenen Perspektiven. Wo im Körper spürst du eine Resonanz? Atme dort hinein. Und bemerke, was sich vielleicht verändert. Je nach Länge der Meditation kannst du nun für eine Weile in die Stille gehen.

Hier kannst du die Länge deiner Meditation wählen:

15 Minuten 20 Minuten 30 Minuten offenes Ende

15 Minuten

20 Minuten

30 Minuten

Offenes Ende

Dein Sei-du-Selbst-Tipp für den Tag

Schau, mit welchem Bereich deines Körpers die Außenwelt in Resonanz geht, wenn du z.B. etwas schönes betrachtest. Und welcher Teil von dir selbst sich dadurch angesprochen fühlt.

Wie-innen-so-außen-Grüße

Holger

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link
Diese Challenge starten
Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein, 
klicke auf 'Challene starten!'
und es geht los.
Challenge starten!
close-link